Alle Beiträge der Kategorie ‘Presseerklärungen’

Teure Sprachlosigkeit

„Flüchtlinge“ verursachten 1,53 Mio. Euro an Dolmetscherkosten in drei Jahren

Es sind zwar, gemessen an den dreistelligen Millionenbeträgen, die die Stadt München für die Unterbringung und Betütelung von „Flüchtlingen“ aufbringt, nur „Peanuts“. (weiterlesen …)

Bravo, Björn Höcke!

Thüringer AfD-Chef auf den Spuren des Münchner BIA-Stadtrats Karl Richter

Im Vorfeld des diesjährigen Holocaust-Gedenktages sorgt jetzt der Vorsitzende der Thüringer AfD-Landtagsfraktion, Björn Höcke, für Schlagzeilen: Medienberichten zufolge bezeichnete er unlängst im Rahmen einer Vortragsveranstaltung bei der Jungen Alternative in Dresden das Berliner Holocaust-Mahnmal als „Denkmal der Schande“. (weiterlesen …)

„Flüchtlinge“ 1000mal krimineller als Einheimische?

Was Reiter und Co. nicht wahrhaben wollen / Ex-„Focus“-Kolumnist rechnet nach

Der Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiter ist einer der hartnäckigsten Realitätsverweigerer, wenn es um die Risiken und Nebenwirkungen der von ihm mitverantworteten Zuwanderungspolitik geht. (weiterlesen …)

Verräterische Schmallippigkeit

Sex-Übergriffe im Rathaus: der OB bleibt Antworten schuldig – die BIA hakt nach

Zu den peinlichsten Begebenheiten der Münchner Rathauspolitik gehörte 2016 die völlig aus dem Ruder gelaufene „18.jetzt“-Party für junge Volljährige, zu der der Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiter Ende Oktober eingeladen hatte. (weiterlesen …)

„Allahu akbar“-Rufe auf dem Marienplatz?

Drei BIA-Anfragen zum Jahresauftakt: Was passierte in der Silvesternacht?

Die Einschläge kommen näher. Selbst die gleichgeschaltete Lügenpresse kann nicht unter den Teppich kehren, daß es in mindestens einem Dutzend deutscher Großstädte auch in der diesjährigen Silvesternacht zu zahlreichen brenzligen Situationen, zu Zusammenrottungen und Übergriffen kam. (weiterlesen …)

Die Opfer der „Weltoffenheit“

Linksverwirrte demonstrierten – für noch mehr tödliche „Toleranz“

Wie man wenige Tage nach dem Anschlag auf einen Berliner Weihnachtsmarkt nicht etwa gegen Terror und Merkels irre Zuwanderungspolitik, sondern ausgerechnet für noch mehr „Toleranz“, gegen das neue bayerische Integrationsgesetz und gegen „Rechts“ demonstrieren kann, das bleibt das Geheimnis der Münchner Linksverwirrten. (weiterlesen …)

Ehrensache

BIA-Stadtrat Karl Richter als Versammlungsleiter bei der Münchner Pegida

Geste des Schulterschlusses: das Münchner Kreisverwaltungsreferat versucht der islamkritischen Bürgerbewegung Pegida Steine in den Weg zu legen und hat kürzlich verfügt, daß der Münchner Pegida-Chef Heinz Meyer nicht mehr als Versammlungsleiter akzeptabel ist – bis Ende des kommenden Jahres. (weiterlesen …)

„Sie betreiben organisierte Verantwortungslosigkeit“

Die neuesten Stadtrats-Videomitschnitte sind da – entlarvend, aufschlußreich

In vier Redebeiträgen ging die einzige Stimme einer authentischen Opposition im Münchner Stadtrat, die BIA, in der jüngsten Vollversammlung am letzten Mittwoch mit der Politik der etablierten Zuwanderungsparteien ins Gericht. (weiterlesen …)

„Geistiger Sondermüll!“

Heute im Rathaus: Der Münchner OB setzt neue Maßstäbe der Diskussionskultur

Der offizielle „Sicherheitsreport“ der Münchner Polizei, die nordrhein-westfälische Kriminalstatistik, Textpassagen aus dem CSU-nahen „Bayernkurier“ über Vorfälle in Münchner Schwimmbädern, Enthüllungen des „Münchner Merkur“ über die Kosten, die von sogenannten „unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen“ verursacht werden – für den Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiter ist das alles „geistiger Sondermüll“. (weiterlesen …)

Wieder 143 Millionen für Asylantenunterkünfte

Am Mittwoch im Rathaus: Dem Stadtrat beim Geldversenken zuschauen

Läppische 125 Millionen Euro an Steuergeldern ließ sich die Stadt München vor zwei Jahren die Errichtung von 25 neuen Asylantenunterkünften kosten. (weiterlesen …)