10 Gedanken zu „Aktionstag im Oktober 2011“

  1. Ich stimme ihren Ansichten bezüglich des Ausländerproblems vollkommen zu. Alle gleich ins Lebenslager, Vorbild Schweiz (Bremgarten). Ich besuchte vor längerer Zeit genau diesen Wahlkampfort, wo ich mit ihrer Initiative bekannt wurde und sofort den Mitgliedsantrag ausfüllte. Ich verstehe diesen Buhai um ihre Initiative nicht. Ich als gläubiger Jude, der seinen Stammbaum bis auf 1602 zurückführen kann und dessen Familie seit diesem Jahr in Deutschland lebt, verstehe ihre Abneigung über das Tohuwabohu bezüglich der Ausländerpolitik unseres Landes.
    Deutschland den Deutschen, Sieg Apfel!

  2. zu Kommentar 2.und 3.
    Die Frage ist doch, wer sich immer hinter schwarzen Masken versteckt.
    Diese nichtsschaffendenden Berufskriminellen vom
    > Scharzen Block Antifa <
    ……soviel zum feigen Pack ….Ihr Beiden Superschlauen

    Also ich weiß was ich am

  3. Ich LIEBE es, npd plakate anzuzünden. Hässliche nazischweine.
    alles, was ihr könnt ist das volk zu verhetzen, die sich dann die Finger schmutzig machen und Ratten wie dieser Karl Richter sitzen im Stadtrat und lachen sich eins über so viele dumme glatzen, die sich für sie prügeln

  4. Da Etablierte gewöhnlich keine besseren Argumente haben als wie oben feil geboten, siehe Eintrag 9, kommen sie in ihren Foren nicht ohne massive Zensur aus. Da verschwinden schon mal ganze Diskussionen mit dutzenden von Beiträgen, wenn diese sich nicht in die gewünschte Richtung entwickeln.

    Wir haben eine unerträgliche Gleichschaltung, da ist alles dabei: Die Lügner, Hetzer und Täuscher auf Zwangsgebühren bis hin zu deren Fußvolk, welches sich oben artikuliert.

    Unglaublich, wie die malochenden Deutschen sich von der das Land durchseuchenden Mafia immer mehr scheren lassen ohne jemals Mäh zu sagen!

    Für den Eintrag 9 Schreibenden möchte ich diagnostizieren, dass das, was bei ihm unter Schädeldecke dampft, mit weit weniger IQ daherkommt als das, was so ein gewöhnlicher Nazi in einer Kloschüssel hinterläßt und möchte doch dringend anraten, einen solchen mal darum zu bitten, dies doch als Gehirnprothese zu überlassen, um wenigsten mal einen klaren Gedanken fassen zu können?

Schreibe einen Kommentar