Wenn der städtische Pop-Berater plötzlich Politiker wird

… liegt der Verdacht eines Mißbrauchs öffentlicher Gelder nahe / Eine BIA-Anfrage

Die gleichgeschalteten Münchner Lokalmedien basteln sich einen neuen Hoffnungsträger. Es handelt sich um den „Flüchtlingshelfer“ Florian Lechner, der gerade dabei ist, aus der Münchner „Flüchtlings“-Unterstützerszene eine neue politische Bewegung zu formen. „Wenn der städtische Pop-Berater plötzlich Politiker wird“ weiterlesen

Nachgefragt: Wenn ein städtischer Pop-Betreuer plötzlich Politiker wird

STADTRATSANFRAGE 07. März 2017

Die „Fachstelle Pop“ im Feierwerk wird laut Eigendarstellung vom Kulturreferat der Stadt München getragen und „arbeitet seit 2009 zur Unterstützung und Förderung der Münchner Popkulturszene“ (Näheres hier: http://www.feierwerk.de/einrichtungen-projekte/fachstelle-pop/ueber-uns/; zul. aufgerufen: 07.03., 01.25 Uhr; KR). „Nachgefragt: Wenn ein städtischer Pop-Betreuer plötzlich Politiker wird“ weiterlesen

Postfaktisches aus dem Kreisverwaltungsreferat

„Allahu akbar“-Rufe in der Silvesternacht, aggressive „Nafris“: Die Stadt wiegelt ab

Der jüngste Jahreswechsel in München hatte es in sich. Auch die gleichgeschalteten Lokalmedien konnten nicht unter den Teppich kehren, daß es im ganzen Stadtgebiet zahlreiche brenzlige Situationen gegeben hatte. „Postfaktisches aus dem Kreisverwaltungsreferat“ weiterlesen

CSU-Staatsregierung setzt BIA-Forderung um!

Allerdings reichlich spät: Die BIA forderte schon 2010 ein Burka-Verbot

Es dauert bei der geradezu unglaublichen Schlafmützigkeit der etablierten Zuwanderungsparteien oft lange, bis sich vernünftige und naheliegende Forderungen endlich durchsetzen. Die Etablierten hinken dabei auch den selbstverständlichsten Vorschlägen, die schon der gesunde Menschenverstand gebietet, häufig um Jahre hinterher. „CSU-Staatsregierung setzt BIA-Forderung um!“ weiterlesen

Ein Schutzpatron für Europas Patrioten

BIA-Stadtrat Richter dankt Ungarn-Präsident Orbán für Asyl-Angebot

Der ungarische Ministerpräsident Orbán, der sich wegen seiner strikten Haltung gegenüber „Flüchtlingen“ und Asylbewerbern im Clinch mit der EU befindet, hat kürzlich im Rahmen seiner jährlichen Rede zur Lage der Nation erneut die westliche Zuwanderungs- und Überfremdungspolitik kritisiert. „Ein Schutzpatron für Europas Patrioten“ weiterlesen

Kriminalitätsstatistik 2016: Noch mehr „Einzelfälle“

3148 Prozent „nichtdeutsche Tatverdächtige“ / Sechs Prozent mehr Kriminalität

Wenn es nicht so traurig wäre, könnte man sich schon jetz1531t auf den aktuellen „Sicherheitsreport“ der Münchner Polizei freuen, der normalerweise irgendwann im Frühjahr veröffentlicht wird. Erste Zahlen des neuen Berichts für das Jahr 2016 sickerten jetzt durch, und sie kommen erneut einer krachenden Bankrotterklärung der von allen etablierten Parteien zu verantwortenden „Willkommenskultur“ gleich. Sogar die gleichgeschalteten Lokalmedien sahen sich zur Berichterstattung veranlaßt. „Kriminalitätsstatistik 2016: Noch mehr „Einzelfälle““ weiterlesen

Sudetendeutsche ohne Berührungsängste

SL-Sprecher Posselt ehrt BIA-Stadtrat Karl Richter für „unermüdlichen Einsatz“

Beharrliches Engagement zahlt sich am Ende doch aus – über Parteigrenzen hinweg. Jetzt ehrte der langjährige CSU-Europaabgeordnete und Sprecher der Sudetendeutschen Landsmannschaft (SL), Bernd Posselt, BIA-Stadtrat Karl Richter in einem persönlichen Schreiben mit Datum vom 18. Januar, dem Jahrestag der Reichsgründung 1871, für seinen „unermüdlichen Einsatz“ für die sudetendeutsche Volksgruppe. „Sudetendeutsche ohne Berührungsängste“ weiterlesen