„Geistiger Sondermüll!“

Heute im Rathaus: Der Münchner OB setzt neue Maßstäbe der Diskussionskultur

Der offizielle „Sicherheitsreport“ der Münchner Polizei, die nordrhein-westfälische Kriminalstatistik, Textpassagen aus dem CSU-nahen „Bayernkurier“ über Vorfälle in Münchner Schwimmbädern, Enthüllungen des „Münchner Merkur“ über die Kosten, die von sogenannten „unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen“ verursacht werden – für den Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiter ist das alles „geistiger Sondermüll“. „„Geistiger Sondermüll!““ weiterlesen

Danke, Herr Oberbürgermeister!

„Willkommenskultur“ pur: Im Rathaus toben sich übergriffige „Flüchtlinge“ aus

Die „Willkommenskultur“ des Münchner Oberbürgermeisters hat jetzt weitere Opfer gefordert – eine nicht näher bekannte Zahl junger Frauen, die am Dienstag von jungen männlichen „Flüchtlingen“ in brutaler Weise sexuell attackiert wurden. „Danke, Herr Oberbürgermeister!“ weiterlesen

Linker Kampf gegen Windmühlen

Der Denunziantenverein „München ist bunt e.V.“ verbeißt sich in die AfD

„München ist bunt e.V.“ nennt sich ein Zusammenschluß linkslastiger Gutmenschen in der bayerischen Landeshauptstadt, der sich vor allem der Hetze gegen Andersdenkende und einem zunehmend umnachteteren Bekenntnis zu „Toleranz“ und „Weltoffenheit“ verpflichtet sieht. „Linker Kampf gegen Windmühlen“ weiterlesen

Millionengrab „Asylsozialhilfe“

OB Reiter mahnt zur Haushaltsdisziplin – und verschwendet Millionen für Asylanten

Die gleichgeschaltete Münchner Hofpresse stellt Oberbürgermeister Dieter Reiter nach der gestrigen Stadtrats-Vollversammlung als großen Sparer, als Mahner zu mehr Haushaltsdisziplin dar. „Millionengrab „Asylsozialhilfe““ weiterlesen

„Die Täter schrien ´Fuck Police´“

„Bereicherung“ pur: Wie Zuwanderung unsere Lebensqualität verbessert

So viel „Bereicherung“ wie in den letzten Tagen ist selten. Dabei sind es gerade die vielen kleineren und größeren Begebenheiten, die unseren Alltag dank der ungebrochenen „Willkommens“kultur unserer Politiker mit jedem Tag sicherer und lebenswerter machen. „„Die Täter schrien ´Fuck Police´““ weiterlesen